Seitenmenü  

   

Kalender  

 «  < Dezember 2017 >   »
MoDiMiDoFrSaSo
15
   

Zufallsbild  

rv120610_800x600_001.jpg
   

Facebook  

   

Kettenverschleiß

  1. Den Messschieber auf 119 mm aufziehen.
  2. Die Messflächen für die Innenmessung zwischen die Kettenglieder stecken und den Messschieber aufschieben. Dabei sollte Die Kette gerade sein und nicht durchhängen.
  3. Die Messschenkel mit der Feststellschraube fixieren.
  4. Ein neue Kette zeigt bei dieser Messung ein Maß von 119,5 mm.
    Ab 120,5 mm muss die Kette gewechselt werden.
    Ab einem Wert von 121,5 mm ist meist nicht nur die Kette, sondern auch die Kassette zu wechseln. Eine verschlissene Kette erhöht massiv die Abnutzung der Ritzel.

 

  1. Schieblehre auf 119
  2. Schieblehre auf Maß

Die Teilung einer Kette ist ½“ = 12,7 mm. Der Rollendurchmesser ist 7,8mm.
119,5 mm + 7,8 mm = 127,3 mm. 127 mm = 10 x ½“ = 10 Kettenglieder = 5 Gliederpaare

   
© Radsportverein 1926 Velbert e.V.